20.09.2014

von B° MS

(Quelle: DOMBERG – Museen um den Bamberger Dom)

Kostenloses Schüler-führen-Schüler-Angebot

Von Jugendlichen für Jugendliche: Museum easy, gratis und echt anders - am 21. und 27.09.2014 in den Museen um den Bamberger Dom

Am 21. und 27. September zeigen zehn Jugendliche die Museen um den Bamberger Dom – so wie sie sie sich in den letzten drei Monaten erarbeitet und erobert haben. Die Führungen unter dem Titel "Kleider machen Leute – 1000 Jahre Klamotten für jeden Anlass" wenden sich als kostenloses Angebot an Zwölf- bis Sechszehnjährige und thematisieren die Rolle des "Outfits" in der Selbst- und Fremdwahrnehmung von einst bis heute. Ziel des "Peer-to-Peer"-Projekts ist es, dass auch Jugendliche, die bislang nie oder selten Museen besucht haben, zusammen mit Gleichaltrigen einen Zugang zu Kunst und Kultur in ihrer Sprache und in ihrer Welt finden. Das Angebot ist ein "Kultur macht stark"-Förderprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. In Bamberg wird das außerschulische Projekt zusammen mit den Bündnispartnern Dombergmuseen, Kulturwerkstatt Bamberg und Stadtteilmanagement Starkenfeld durchgeführt.

Neun Mädchen und ein Junge im Alter von 13 bis 16 Jahren verbringen seit Juni viel freie Zeit in den Museen um den Bamberger Dom: Sie schlüpfen in historische Kostüme, denken sich in historische Persönlichkeiten hinein, fotografieren, filmen, üben ihre Rolle als sogenannte "Peer-Teamer" ein. "Ich musste erst einmal meinen Vater fragen, was ein "Peer-Teamer" ist, beschwert sich ein Mädchen und macht damit deutlich, dass verständliche und einfache Sprache für die Vermittlung in den Museen eine wichtige Rolle spielt. Mittlerweile haben die Jugendlichen ihre Aufgabe als Museumsführer für Gleichaltrige nicht nur verstanden, sondern sich auch mit viel Begeisterung eingearbeitet. Judith Siedersberger von der Kulturwerkstatt, die für das museumspädagogische Konzept und die Durchführung verantwortlich zeichnet, freut sich über das Engagement und die Kreativität der Teilnehmer: "Die Peer-Teamer haben sich Stationen in vier Museen ausgedacht und werden zeigen, was Outfits können". Die Führung geht von der Staatsgalerie durch die Prunkräume der Neuen Residenz zum Historischen Museum und dem Diözesanmuseum.

Hinter dem Thema "Kleider machen Leute – 1000 Jahre Klamotten für jeden Anlass" steckt die Auseinandersetzung mit Materialkunde, künstlerischen Techniken, Kunst- und Kulturgeschichte und ganz aktuell auch mit Fragen, die in der Pubertät besonders beschäftigen: Wer bin ich? Wie wirke ich auf andere? Wo komme ich her? Was ist meine Rolle? Die Museen liefern dazu die Geschichte, Beispiele und den historischen Rahmen.

"Am 6. November wird es eine große Abschlusspräsentation des Projekts geben", erläutert die Dombergkoordinatorin Birgit Kastner. Dazu sind alle Interessierten eingeladen und auch die Bamberger Schulen können sich in diesem Rahmen über die Maßnahme informieren.

Termine der Jugend-Führungen:
21.9., 14 – 16 Uhr und 27.9., 14 – 16 Uhr.
Treffpunkt ist im Innenhof der Alten Hofhaltung, Domplatz 7, Bamberg.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Führung und Eintritt ist für Jugendliche bis 16 Jahre kostenlos.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Wie Sonne, Mond und Sterne uns die Zeit weisen ... Matinee zur neuen Abteilung für Astronomie und Zeitmessung mit Sonnenbeobachtung in der Sternwarte

Großes Orchester & Rockband. 10 Jahre - Die große Jubiläums-Tour 2019. Am 07.03.2019, 20 Uhr, in der BROSE ARENA Bamberg

Standhaft: Vom Statussymbol zur Rarität. Taschenuhrständer aus der Sammlung Popp in Bamberg

Teilen: