16.11.2013

von B° DP

(Quelle: Kunstverein Bamberg)

Im Lauf des Fadens gegen den Strich

Die Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Heidrun Schimmel findet statt am 22. November 2013 auf der Altenburg.

Der Kunstverein Bamberg verleiht den Berganzapreis 2013 an die Textil-Künstlerin Heidrun Schimmel. Seit mehr als 35 Jahren stickt, besser gesagt, heftet die gebürtige Bambergerin weiße Fäden auf schwarzen Organzastoffen, in ruhig konzentrierter Aufmerksamkeit und fast zeitloser Einheit mit ihrem Tun. Dabei entstehen serielle Reihungen, die später flach an die Wand gepinnt werden oder zarte Gebilde, die sich mit der Schwere des Fadens verformen zu Objekten im Raum. Material und Arbeitsprozesse werden bis an ihre Grenzen ausgelotet - bis der Faden reißt oder die Nadel bricht. Heidrun Schimmel hat an der Kunstakademie in Nürnberg und München Textilgestaltung und Malerei studiert und wurde für ihre Arbeiten in Japan und Amerika mit Preisen geehrt. In Europa dagegen wurde der Umgang mit textilen Materialien eher als kunsthandwerklicher "Frauenkram" beiseite gedrängt. Dass sich dies momentan grundlegend ändert, beweisen derzeit große Ausstellungen in Deutschland und Frankreich, die sowohl auf künstlerischer wie gesellschaftlicher Ebene eine Neubewertung erzwingen. Gerade in unserer digitalisierten Welt, der Bedeutung von Computer und Internet, scheint das Gespür für textile Sinnlichkeit neu erwacht und gibt damit auch der Textil-Kunst die ihr gebührende Bedeutung zurück.

Der Berganzapreis wird dankenswerterweise von der VR-Bank gestiftet. Die Preisverleihung und gleichzeitige Eröffnung der Ausstellung mit Werken von Heidrun Schimmel findet statt am Freitag, den 22. November um 18 Uhr auf der Altenburg, in der ehemaligen Wohnung des Doktor Marcus, Eingang im Torbogen.

Die Ausstellung ist geöffnet Fr - So 12 - 16 Uhr, zusätzlich am 26.12. 12 - 16 Uhr und am 6. Januar 2014 von 12 - 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung.

Passend zum Thema

Ausstellungen, Vorstellungen und Termine im Internationalen Künstlerhaus der Weltkulturerbestadt Bamberg

Ausstellungen, Vorstellungen und Termine im Internationalen Künstlerhaus der Weltkulturerbestadt Bamberg

Die in Bamberg traditionsreiche Branche veranstaltet wieder ihre Aktionswochen - bis 18. August

Mehr aus der Rubrik

Standhaft: Vom Statussymbol zur Rarität. Taschenuhrständer aus der Sammlung Popp in Bamberg

Zerstörte deutsche Synagogen
. Gemälde von Alexander Dettmar. Ausstellung vom 22. April bis 14. Oktober 2018 im Historischen Museum Bamberg

Teilen: