19.03.2017

von B° RB

Nico Semsrott

Der Comedian ist am 22. März 2017 um 20 Uhr zu Gast in den Haas-Sälen in Bamberg

Nico Semsrott

Die Veranstaltung mit Nico Semsrott ist um eine Woche verschoben: Sie kann krankheitsbedingt nicht wie angekündigt am Mittwoch, 15. März, stattfinden, sondern erst am Mittwoch nächster Woche, 22. März, ebenfalls in den Haas-Sälen um 20 Uhr.

Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin. Weiterhin sind Tickets in den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Programm: Freude ist nur ein Mangel an Information 2.5. Ständig aktualisierte Fassung!

Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten: Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Und kann ich das Kaninchen nochmal sehen? 

Nicht immer machen die Antworten glücklich. Sein 90minütiger Vortrag trägt dementsprechend den Titel “Freude ist nur ein Mangel an Information”.

Die Presse behauptet, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt: einzigartig, intelligent und relevant. Obwohl er als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer eigentlich ein Vorbild im Scheitern sein will, wird er – peinlich – mit Kabarett- und anderen Preisen überhäuft. 

So ist Semsrott erst jüngst im Mainzer Unterhaus mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2017 in der Sparte Kleinkunst ausgezeichnet worden. Damit ehrt die Jury „einen staatlich nicht anerkannten Demotivationstrainer, der dem Motto ‚Freude ist nur ein Mangel an Information‘ folgt. Unter seiner dunklen Kapuze steckt ein heller politischer Kopf, wie er beispielsweise durch seine Grabrede auf die AfD beweist. Gezielt frustriert er mit seiner Depriperformance. Denn Depressivsein ist für ihn eine Lebenseinstellung, von der die Menschheit überzeugt werden muss. Nico Semsrott wird diesen Preis vermutlich empfinden als einen hinterhältigen Mobbing-Versuch.“

Aus Protest gegen den Erfolg überlegte er zunächst, die Arbeit komplett niederzulegen. Doch weil er andererseits keine Arbeitsplätze gefährden will, erneuert Semsrott sein Programm kontinuierlich. Die Inhalte ändern sich, die Stimmung bleibt: 

Im Laufe jeder Saison tauscht er fortwährend die Hälfte des Programms aus, es kommen jedes Jahr 45 Minuten hinzu, während 45 Minuten im Archiv verschwinden. 

Daraus ergibt sich folgende mittelfristige Planung: 2016/2017 Fassung 2.5; 2017/2018 Fassung 3.0 …Für das Jahr 2075 ist bereits Fassung 32.0 geplant. 

Nico Semsrott über sein Programm: "Das trifft wirklich genau meinen Humor."

Weitere Preise (neben Poetry-Slam-Titeln)

2014: Bayerischer Kabarettpreis (Senkrechtstarterpreis)

2012: Freiburger Leiter

2011: Jahressieger NDR-Comedy-Contest

2011: Stuttgarter Besen (Publikumspreis)

2011: NDR-Comedy-Contest Wintershow

2011: Bielefelder Kabarettpreis (2. Platz)

2011: Scharfrichterbeil Passau (3. Platz)

2010: Karl-Marx-Poesie-Preis

2009: Gewinner des ersten NDR-Comedy-Contests

2006: Beste verbotene Schülerzeitung Deutschlands laut SPIEGEL- Schülerzeitungswettbewerb

2006: Bertini-Preis für Zivilcourage

1993-1997: Teilnehmerurkunde Bundesjugendspiele

Nico im Fernsehen (Auswahl)

"Neues aus der Anstalt" und "Die Anstalt" - ZDF

3sat Festival

Pufpaffs Happy Hour - 3sat

Vereinsheim Schwabing - BR

NDR Intensivstation

NDR Extra 3 – Die einzige Satiresendung

TV TOTAL – Pro Sieben

Die internationale Kurt-Krömer-Show - ARD

Arosa Humorfestival - SF 1

Giacobbo / Müller - SF 1

Alfons und Gäste - SWR

Ottis Schlachthof - BR

Nightwash - EinsFestival

Passend zum Thema

Am 02.03.2017 - 20 Uhr kommt Teddy auch in die Meistersingerhalle Nürnberg

Die neue Show ab 2016. Es geht weiter! Am 24.2.2017 | 20 Uhr | s. Oliver Arena Würzburg

Die neue Show ab 2016. Es geht weiter! 22.2.2017 | 20 Uhr | brose ARENA Bamberg

Mehr aus der Rubrik

ETA Hoffmann Theater Bamberg: Vorstellung der Spielzeit 2017/18

ETA Hoffmann Theater Bamberg: Festivaleinladung zu den Mülheimer Theatertagen

Heimatbuch Franken - Die Bayreuther Kabarettistin Mia Pittroff widmet sich "dem anderen Bayern"

Teilen: