31.07.2013

von B° DP

(Quelle: Stadt Bamberg)

In Tropenhitze "gscheit gegessen"

Bewusste Ernährung stand beim "Tag der Umwelt" am 27. Juli auf dem Maxplatz im Vordergrund.

Der vom städtischen Umweltamt organisierte Aktionstag "Gscheit essen - mit Genuss und Verantwortung" am Samstag, den 27. Juli 2013, auf dem Maxplatz war ein voller Erfolg. Die attraktiven Stände mit ihrem vielfältigen Angebot lockten trotzt der tropischen Temperaturen zahlreiche interessierte Bürger an. Und diese konnten sich ausführlich zum Thema "nachhaltige Ernährung" informieren. Davon wurde auch reichlich Gebrauch gemacht - nicht nur theoretisch, sondern auch sehr praktisch beim Einkauf und beim Probieren der vielen angebotenen kulinarischen Köstlichkeiten.

In seiner Begrüßungsrede wies Bürgermeister Werner Hipelius auf die Komplexität des Themas Ernährung und auf den Einfluss der Verbraucher hin. Dass bei einer nachhaltigen Ernährungsweise nicht der Verzicht im Vordergrund steht, sondern der Gewinn, etwa an Geschmack oder Gesundheit – davon konnten sich die Anwesenden gleich bei einem gemeinschaftlichen Mittagessen überzeugen. Verschiedene Institutionen, die sich mit dem Thema Essen beschäftigen luden zu einer öffentlichen, gemeinschaftlichen Verköstigung, einem "Eat-In" ein.

Unterstützt wurde das Umweltamt an diesem Aktionstag von folgenden Firmen, Organisationen und Verbänden:

VEBU Vegetarierbund, REWE Rudel, Vronis Nudelküche, Erdbeerhof Schuster, Change e.V., VerbraucherService Bayern, Club Moderner Hausfrauen, Stadtwerke Bamberg, Naturkost Schatzinsel, tegut, Metzgerei Kalb, Umweltstation Fuchsenwiese / LBV, IG Bamberger Gärtner, Bund Naturschutz, Sektmanufaktiur & Brennerei Schilling, Internet Einkaufsplattform Regiomino

Passend zum Thema

Bewusste Ernährung steht beim "Tag der Umwelt" am 27. Juli auf dem Maxplatz im Vordergrund.

Mehr aus der Rubrik

BAMBERG Tourismus & Kongress Service: Im Jahr 2016 feiert Bayern das Jubiläum "500 Jahre Reinheitsgebot" mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Bier

Teilen: