12.09.2017

von akz-o B° RB

Heimische Energien clever nutzen

Mit Holz und Briketts immer auf der sicheren Seite

Wer einen Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin besitzt, ist bei steigenden Energiekosten fein raus

Die Zeit niedriger Ölpreise scheint sich dem Ende zu nähern. Was lässt sich jetzt tun, um der drohenden Preisspirale zu entgehen? Wer clever ist und unabhängig sein will, der schafft sich einen Kaminofen an. So lässt sich der nächste Winter mit wohliger Wärme genießen und eine Menge Geld sparen.

Kaminbriketts mit Tradition

Heimische Brennstoffe – Holz und Kaminbriketts – sind jederzeit verfügbar und dauerhaft günstig. Viele Ofenbesitzer verfahren dabei nach dem Motto „Erst Holz, dann Briketts“ und kombinieren die beiden miteinander. Holzscheite verbrennen zügig mit hoher Flamme, heizen die Feuerstätte schnell auf und sorgen für ein romantisches Knistern und Knacken. Allerdings muss das Holz trocken sein. Vorgeschrieben ist eine Restfeuchte von unter 20 Prozent.

Kaminbriketts sind ein Brennstoff mit konstanter Qualität. Sie zünden am besten auf einem heißen Glutbett und zeichnen sich durch ein lang anhaltendes Flammenspiel aus. Extrem heizstark, spenden sie über Stunden wohltuende Wärme und müssen nicht so häufig nachgelegt werden wie Scheitholz.

Gut zu wissen: Heimische Brennstoffe garantieren kurze Transportwege und sichern regionale Arbeitsplätze. So werden beispielsweise Kaminbriketts seit 1904 unter der Traditionsmarke Union im Rheinland hergestellt. Ohne Zusatz von Bindemitteln gepresst, zählen sie auch heute nach wie vor zu den Dauerbrennern im Kamin (www.union-original.com).

Die Kaminbriketts gibt es nicht nur beim Brennstoff-Fachhandel, sondern auch in Supermärkten und Discountern sowie Verbraucher- und Baumärkten – und bei den Genossenschaften. Sauber verpackt, sind sie leicht zu transportieren und bequem zu Hause zu lagern.

Passend zum Thema

Heizstarke Kaminöfen vereinen Natur und Technik

Frist endet 2017: Moderne Technik im klassischen Format

Stadtwerke Bayreuth: Kalksilo kommt am Wasserwerk auf dem Eichelberg an

Mehr aus der Rubrik

Rauchwarnmelderpflicht nun auch in Bestandgebäuden. Ab dem 1. Januar 2018

Endlich mehr Freiheit genießen, selbst auf kleinem Raum. Das wünschen sich viele Verbraucher im heimischen Badezimmer. Die Duschkabinenserie Raya von Kermi ist dafür wie gemacht

Rund 200.000 Brände brechen in Deutschland jährlich aus. Gerade Dämmstoffe stehen dabei häufig in der Kritik, die Brandauswirkungen durch das Freisetzen toxischer Substanzen noch zu verstärken. Doch wie sieht es mit natürlichen Dämmstoffen aus?

Teilen: