Botero Skulptur

Bild der Botero Skulpur

Im frühen 16. Jahrhundert wurde der innere Stadtgraben zugeschüttet. Der neu gewonnene Platz, der auch den heutigen „Holzmarkt“ umfasst, ist als „Seumarkt“ überliefert und trug später den Namen „Studentenplatz“, da sich an seiner Nordseite die Studentenhäuser des „Hospitium Marianum“ befanden. Die erhaltenen Bauten des Burgerhofs im Süden und das ehemalige Jesuitenkolleg im Osten des Platzes sind heute Teile der Universität. Vor der neu errichteten Wohnbebauung im Westen des Platzes ist der Standort der durch Bürgerspenden finanzierten Skulptur des namhaften zeitgenössischen Künstlers Ferdinando Botero „Liegende Frau mit Frucht“.

Teilen: