Brentano Theater - ein Platz für leise Töne in Bamberg

Brentano Theater in Bamberg
das womöglichst kleinste Theater Deutschlands

Maximal 32 Zuschauer passen in das vielleicht kleinste Theater Deutschlands, die Bühne ist nicht einmal zwei Quadratmeter groß, mehr als fünf Schauspieler haben kaum darauf Platz. Aber genau die Nähe von Publikum und Akteuren und die intime Atmosphäre sind auch das Besondere am Bamberger Brentano Theater. Im zum "Theatersaal" umfunktionierten Wohnzimmer werden in Eigenregie des Besitzers und Brentano-Fans Martin Neubauer hauptsächlich Stücke der Romantik aufgeführt. Die Höhe des Eintritts bestimmt der Besucher dabei - nach dem Vorbild von Brentanos Traumtheater - selbst. Einen "Platz für leise Töne" nennt der Prinzipal seine Bühne liebevoll, die mit romantischen und tiefreligiösen Themen dem Publikum "Besinnung in einer Welt der Schnelllebigkeit" bieten soll.

Zehn Jahre Theater in verwunschener Villa

Schon die Location in der Gartenstraße 7 ist einen Besuch wert: durch ein schmiedeeisernes Tor gelangt man in einen verwunschenen Garten mit zahlreichen steinernen Skulpturen, im Hintergrund eine backsteinrote Villa aus dem 19. Jahrhundert. Im Erdgeschoss leben und arbeiten auf engstem Raum der gebürtige Bamberger Neubauer und seine Frau. Der Flur ist geschmückt mit Fotos vergangener Aufführungen, Scherenschnitte und Bilder zieren das Theater - eine Hommage an den Romantiker Clemens Brentano. Vor genau zehn Jahren eröffnete das Ehepaar hier das Brentano-Theater. Nur vier Wochen vergingen zwischen der Idee, ein eigenes Theater zu gründen, und der ersten spontanen Aufführung vor Freunden. "Das Gästebuch war zunächst ganz klein, ich hatte Angst, dass es nicht voll wird", erzählt Neubauer, "und dann sind zehn Jahre daraus geworden".

Faszination Clemens Brentano

Für den Romantiker Clemens Brentano begeistert sich der Theatermacher bereits seit seiner Ausbildungszeit an der Münchner Schauspielschule. Anstoß gab ein Stück von Christa Wolf, hier schlüpfte Neubauer selbst in die Rolle des Lyrikers, und seitdem beschäftigt er sich auch mit dessen Biographie. Die Vielschichtigkeit im Werk und die Wertextreme vom anarchisch Modernen bis zum Tiefreligiösen, faszinieren ihn genauso wie die Glaubwürdigkeit der Widersprüche in Brentano als Menschen. Besonders dessen innige Lyrik hat es dem Bamberger Schauspieler und Regisseur angetan. Zeitgleich mit dem zehnjährigen Jubiläum seines Theaters, feiert in diesem Jahr auch der Romantiker seinen 225. Geburtstag. Zu diesem Anlass hat Neubauer ein Festprogramm rund um Brentano zusammengestellt: Ende Oktober ist unter anderem noch "Die Zigeunerin" zu sehen sowie eine Lesung "Italienischer Märchen" des Romantikers. Karten können unter 0951/54528 vorbestellt werden.

Einzigartiger Spielplan


Neben Stücken von Brentano und aus dessen Umkreis, bringt Neubauer aber auch in Vergessenheit geratene Inszenierungen des 19 Jahrhunderts auf die Bühne, so von Max Dauthendey, Ernst Hardt oder Eduard von Keyserling. Diese Bühnenspiele bezeichnet er selbst als "Ausgrabungen". Sein Anliegen ist es, damit einen völlig anderen Spielplan als vergleichbare Theater zu präsentieren. Damit dieses Konzept aber nicht zur Dogmatik wird, finden sich im Programm auch Stücke von Karl Valentin, Gastinszenierungen sowie Lesungen. Im Vordergrund steht dabei immer wieder die Sprache, während Bühnenbild und Requisite im Brentano-Theater in den Hintergrund treten.

Bamberger dürfen auf weiteres Jahrzehnt Brentano-Theater hoffen

Und dieses Konzept funktioniert, in einer Stadt wie Bamberg, die "Vergangenheit ausstrahlt" und kulturelle Vielfalt fördert, erklärt Neubauer stolz. Ausverkauft ist er fast immer. Vergrößern will er deshalb trotzdem nicht - auch wenn ein Theater im eigenen Wohnzimmer, ein Leben für die Arbeit bedeutet. Gerade die geringe Besucherzahl, mache innige Themen der romantischen Epoche und an der Sprache orientierte Aufführungen erst möglich, erläutert der Bamberger. Und genau diese intime Atmosphäre führe auch oft zum interessanten Austausch mit dem bunt gemischten Publikum. Eben ein "Platz für leise Töne" und ganz bestimmt für ein nicht-alltägliches Theatererlebnis. Deshalb hofft nicht nur Neubauer selbst auf ein weiteres Jahrzehnt Brentano-Theater in seinem Wohnzimmer.

Kontakt:

Brentano-Theater
Gartenstraße 7
Bamberg
Telefon: 09 51 / 5 45 28

Teilen: