Segelfliegen in Bamberg

Segelfliegen in Bamberg

 Segelfliegen ? Na, dazu bin ich doch nun wirklich ... noch zu jung, oder ?

Wirklich ? Die Ausbildung zum Segelfliegen kann man bereits mit 14 Jahren beginnen . Wer das nötige Talent mitbringt, kann dann auch bereits mit 14 Jahren den ersten Alleinflug absolvieren. Gerade ganz junge Piloten und Pilotinnen lernen die Fliegerei unter der Anleitung unserer erfahrenen Fluglehrer oft erstaunlich schnell. Selbstverständlich ist auch jeder, der das 14. Lebensjahr noch nicht erreicht hat gerne eingeladen, sich den Flugbetrieb anzusehen, mitzuhelfen und - natürlich nur, wenn die Eltern einverstanden sind - auch mal mitzufliegen.

Segelfliegen ? Na, dazu bin ich doch nun wirklich ... schon zu alt, oder ?

Die Fliegerei kann man durchaus noch im fortgeschrittenen Alter erlernen. Noch mehr als die körperliche Fitness ist in der Segelfliegerei eine mentale Fitness gefragt. Ob Sie körperlich geeignet sind, kann Ihnen ein Fliegerarzt schnell sagen. Fliegen findet aber vor allem mit dem Kopf und dem Herz statt. Wer sollte dazu zu alt sein ?

Fliegen ist viel zu teuer !

Einer der vielen großen Irrtümer der Fluggeschichte. Wie unserer Preisliste zu entnehmen ist, sind die Kosten für die Segelfliegerei bei uns im Verein wirklich erträglich. Dies vor allem auch im Hinblick auf den wirklich erstklassigen Flugzeugpark, der allen Mitgliedern zur Verfügung steht. Die entstehenden Fluggebühren für die Piloten sollen lediglich die entstehen Kosten zum Erhalt und stetigen Erneuerung unserer Flotte dienen. Niemand schöpft hier einen Gewinn ab. Im Durchschnitt dürfte eine Woche Skifahren in der Schweiz etwa genau so teuer sein, wie ein Jahr Segelfliegen in Bamberg. Während der Ausbildung arbeiten alle Fluglehrer in Theorie und Praxis ehrenamtlich, so dass auch hier keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Fliegen ist ein Sport für reiche Snobs !

Mal ehrlich: Dieses Vorurteil kennen Sie selber doch nur vom Hörensagen. Kommen Sie doch mal bei uns vorbei und überzeugen Sie sich selbst, wer bei uns den Segelflugsport ausübt. Sie werden feststellen, dass darunter viel Schüler und Studenten sind. Bei den berufstätigen Piloten findet sich ein Querschnitt aus allen Bereichen unserer Gesellschaft wieder. Segelfliegen ist nicht snobistisch. Zugegeben, es wirkt nach außen hin ungemein attraktiv, vielleicht sogar etwas exotisch. Aber ernsthaft wird bei dieser Sportart wird langfristig nur derjenige bleiben, der mit dem Herzen dabei ist.

Brauche ich ein eigenes Flugzeug ?

Aber nein ! Der Aero-Club Bamberg stellt seinen Mitgliedern aus einer Flotte von sieben Segelflugzeugen und einem Motorseglern genau diejenigen Maschinen zur Verfügung, die den jeweiligen fliegerischen Fähigkeiten des Piloten entsprechen. Vom zweisitzigen Schulflugzeug bis zum Hochleistungssegler ist bei uns alles vorhanden.

Wie gefährlich ist Segelfliegen wirklich ?

Natürlich könnte man hier jene Statistik zitieren, die die Gefährlichkeit des Segelflugsports zwischen Tischtennis und Schach einordnet. Oder jenen Umstand, dass die eigentliche Gefahr in der Fahrt mit dem Auto zum Flugplatz besteht. Fakt ist aber, dass moderne Segelflugzeuge weitaus stabiler gebaut sind als große Verkehrsmaschinen. Die Technik ist ausgereift und zuverlässig. Während der Ausbildung eines neuen Piloten wird ein Höchstmaß an Wert auf Sicherheit in allen nur erdenklichen Flugsituationen gelegt. Ein neuer Pilot lernt nicht sein Fluggerät zu bedienen, er lernt es zu beherrschen. Natürlich bleibt ein Restrisiko, wie auch beim Skifahren, Fußball oder Briefmarkensammeln. Allerdings kann jeder Pilot durch die nötige Disziplin, den Respekt vor dem Sport, der Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und dem regelmäßigen Training diesen Risikofaktor entscheidend beeinflussen. Ein Blick in die Vergangenheit gibt uns Recht: Segelfliegen ist eine sehr sichere Sportart.

Flugplatz Bamberg-Breitenau

Postanschrift:    

Postfach 1006,
96001 Bamberg

Geschäftsstelle:

Zeppelinstr. 18,
96052 Bamberg

Telefon:     

Flugleitung: 0951-45145
Clubcasino: 0951-48718
(Sa. 13-19h / So 9-19h)

Telefax:     09544-9835948

E-Mail:     eMail(at)Aeroclub-Bamberg.de

Internet:www.Aeroclub-Bamberg.de


PPR-Anfragen:

an Wilfried Horn
09543-9070 oder
0172-8603493

PPR-Gebühr: 10 €

Teilen: